Verwaltungsrichter-Vereinigung (VRV)

www.verwaltungsrichter.at

  • Macht der Algorithmen – Ohnmacht des Rechtsstaats?

  • Archive

  • Kategorien

  • Um Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

  • Diese Seite wurde

    • 500,941 mal besucht!

Schwerpunkt Migration: Wachsender Bearbeitungsstau von Asylanträgen in Deutschland

Posted by Redaktion - 14. September 2015

Migration_Bild

Schwerpunkt Migration

Derzeit stauen sich in Deutschland 238.000 unerledigte Asylanträge beim zuständigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Der Bearbeitungsstau ist allein im ersten Halbjahr 2015 um 40 Prozent gestiegen – und es werden von Monat zu Monat mehr. Dieser Trend setzt sich seit 2008 fort: In den letzten sieben Jahren ist die Zahl der unerledigte Asylanträge um das 13-fache gestiegen.

In einem Gutachten beschäftig sich Prof. Dr. Dietrich Thränhardt (Universität Münster), Politikwissenschaftler, Mitglied im deutschen „Rat für Migration“ (RfM) und Herausgeber der „Studien zu Migration und Minderheiten“ mit der Frage, warum das deutsche Asylsystem zu einem Bearbeitungsstau führt.

Hier geht’s zu Studie…

Balkan – Fast 50 % der Jugend will auswandern

Laut einer repräsentativen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung (Jugendliche in Südosteuropa, Juli 2015) will fast die Hälfte der Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus acht Balkanländern (ALB, BuH, KOS, MZ, SLO, KRO, BU, RU) auswandern.

Begehrteste Ziele sind Deutschland, Großbritannien, die Schweiz und die USA. Gut ein Drittel der Befragten ist unzufrieden mit dem Zustand der Demokratie in ihren Ländern. Nur 17 % sind dagegen zufrieden. Am größten ist der Unmut in Mazedonien, wo gerade einmal 6 % mit dem politischen System zufrieden sind, 44 % dagegen unzufrieden. Arbeitslosigkeit und Armut sind in ganz Südosteuropa die drängendsten Sorgen. „Sehr wahrscheinlich“ oder „ziemlich wahrscheinlich“ ihr Land verlassen wollen 45,5 % aller Befragten. Am dramatischsten sind die Zahlen in Albanien mit 66,7 % Auswanderungswilligen, in Kosovo mit 55,1 % und in Mazedonien mit 52,8 %.

Frontex: Erstmals mehr als 100.000 MigrantInnen pro Monat

frontex_logoIm Monat Juli 2015 haben erstmals mehr als 100.000 Migranten und Migrantinnen die EU-Aussengrenzen überschritten, so die Mitteilung der EU-Agentur „Frontex“ (European Agency for the Management of Operational Cooperation at the External Borders of the Member States of the European Union). Das ist eine Verdreifachung im Vergleich zu dem im Juli 2014 erhobenen Zahlen und die höchste Zahl von MigrantInnen, die seit Beginn der Tätigkeit von Frontex im Jahr 2008 verzeichnet wurde.

Hier geht’s zum Bericht von „Frontex“

Weitere EU – Dokumente:

EU-Mittel für Migration und Sicherheit: Vergabe und Verteilung

Asyl- und Migration – Geteilte Verantwortung und Solidarität

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s